Grundsätze der Abteilungsstruktur:

1.    Die Schwimmabteilung bietet Platz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und versucht auf bestmöglichstem Niveau für diesen Personenkreis attraktiven Schwimmsport zu ermöglichen. Dies schließt im Umkehrschluss jedoch nicht aus, dass es einen Aufnahme Stop von Interessierten geben kann, da nur durch eine ausgewogene Anzahl an Teilnehmern die Qualität des Trainings und allen voran die Sicherheit der Trainingsteilnehmer gewährleistet werden kann. Die Entscheidung liegt bei den Trainern und dem Abteilungsleiter der Schwimmabteilung und wird nach Rücksprache mit dem Vorstand des PSV getroffen.

2.    Im Rahmen der Abteilung wird gewährleistet, dass Mitglieder je nach Leistungsvermögen und Interesse Breiten-, Freizeit- oder Leistungssport betreiben können.

3.    (*) Das Mitgliedsein in der Freizeit - und Breitensportschiene schließt eine Teilnahme an Wettkämpfen nicht aus!! Bei Interesse haben die Teilnehmer selbstverständlich die Möglichkeit Wettkämpfe zu besuchen. Dies sollte wünschenswerterweise dann auch von den entspr. Personen gegenüber ihren Trainern kundgetan werden.

4.    Nach Möglichkeit und Interesse haben alle Personen jederzeit, ggfs. entsprechend der Gruppenrichtlinien und des jeweiligen Leistungsvermögens zwischen den einzelnen Schienen (Breiten- und Leistungssport) zu wechseln!

5.    Die „Grundausbildung“ soll zentral in den Kindergruppen erfolgen. Die Verweildauer soll wünschenswerterweise bei ca. 2 Jahren maximal liegen, da in einem Schwimmverein durchaus die Veranlagung vorhanden sein sollte, in dieser Zeit die Grundschwimmarten Kraul, Rücken und Brust in den Grundzügen (nicht bis hin zur Perfektion!) zu erlernen.

6.    Veranstaltungen werden durch uns als Verein durchgeführt. Erlöse kommen dem Vereinsleben und insb. uns als Abteilung zu Gute.

7.    Ab dem Jahr 2021 wird eine Wettkampfpauschale in Höhe von 60 €, zusätzlich zu den Registrierungskosten eingeführt. Da wir ein Verein sind, ist es fair, dass diejenigen, die von der kostenneutralen Teilnahme an fremden Wettkämpfen profitieren, auch an der Erwirtschaftung der Unkosten beteiligt sind.

Zukünftig wird im Rahmen der Teilnahme an Drittwettkämpfen (unabhängig ob DSV- oder Nicht-DSV-Veranstaltung, bspw. 24 h Schwimmen) für die Schwimmabteilung des PSV Eichstätt ein sog. Unterstützungsdienst vorausgesetzt.

Deshalb gilt folgende Regelung für die zukünftige kostenneutrale Teilnahme an Drittwettkämpfen:

  • Mithilfe an ALLEN vorher explizit angekündigten Veranstaltungen, welche durch die Schwimmabteilung des PSV Eichstätt ausgetragen werden, als Helfer.

Die Mithilfe hierbei muss einen Arbeitsbereich vollständig abdecken! Hierzu gehören die Bereiche:

-       Aufbau Vortag

-       Aufbau Wettkampftag morgens

-       Abbau Wettkampftag abends

-       Kampfrichterdienst mind. 1 Tag

-       Mithilfe am Wettkampf für mind. einen Abschnitt (Mitarbeit Kuchentheke, Siegerehrung, Läufer, Wettkampfbüro)

Ggfs. kann bei einzelnen Abschnitten eine Helferobergrenze vorgegeben werden. Die Ankündigung erfolgt eigens und rechtzeitig über den Aushang im Bad! Als regelmäßiges Beispiel zur Mithilfe kann das Int. Eichstätter Jahrgangs- und Mastersschwimmen erachtet werden. Dieses findet im Normalfall im Mai im Freibad Eichstätt statt.

Zudem wurden und werden Veranstaltungen erst nach Rücksprache mit ALLEN Trainern durch den PSV Eichstätt ausgetragen, die Entscheidung findet also nicht durch alleinige Entscheidung der Abteilungsleitung statt.

Die Mitarbeit wird im Rahmen von Tätigkeitsnachweisen an den jeweiligen Wettkämpfen festgehalten.

  • Ausgenommen sind Trainer / Funktionäre sowie Kampfrichter, die für den Verein mind. 3 Einsätzen geleistet haben, wobei mind. 1 Einsatz auf einem vereinsfremden Wettkampf erfolgt sein muss
  • Die Tätigkeit kann bei Kindern unter 15 Jahren und muss bei Kindern unter 12 Jahren durch eine Erziehungsperson ersatzweise geleistet werden.

Bei fehlendem Nachweis kann die Begleichung der Startgelder an allen Drittwettkämpfen nicht mehr durch den PSV Eichstätt übernommen werden.

Inhabern einer DSV - Lizenz wird ohne Tätigkeitsnachweis für die Saison 2021 zusätzlich zu den Verlängerungsgebühren für die DSV Lizenz ein Unkostenbeitrag in Höhe von 60 € berechnet.

Die bloße Teilnahme am vorhandenen Trainingsangebot wird von der Gebühr nicht berührt!